Claudia Schneider

 

 

 

Diplom Pflegewirtin (FH)

Mediatorin nach BM

Yogalehrerin BDY/EYU

Yogatherapeutin

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

 

 

 

 

Beruflicher Werdegang

  • Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Berufspädagogische Zusatzqualifikation zur Praxisanleiterin
  • Weiterbildung zur Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
  • Mediatorin nach den Richtlinien des BM
  • Studium zur Diplom-Pflegewirtin (FH)
  • Ausbildung zur Yogalehrerin in der Tradition des Viniyoga
  • 4 jährige Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU
  • 3 jährige Ausbildung Begleiten mit Yoga (Einzelunterricht) und psychologische Beratung
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Zusatzausbildung in Meditation 
  • FASZIO® Yoga-Trainerin
  • MBSR-Lehrerin i.A.
  • Energy Psychology Practitioner nach Dr. Fred Gallo  (EDxTM)

Ich habe mehrere Jahre in leitend verantwortlichen Positionen im Krankenhaus gearbeitet. Aktuell bin ich im Bereich Fort- und Weiterbildung im St. Bernward-Krankenhaus Hildesheim in Teilzeit tätig. Hier liegen meine Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Gesundheitsförderung, Seminare in Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, Konfliktbewältigung, Stressbewältigung und Burnoutprävention, MBSR.

 

Seit 19 Jahren praktiziere ich Yoga und Achtsamkeit und habe vielfältige Möglichkeiten entdeckt, das mit meinen anderen Arbeitsfeldern zu verbinden.

 

Neben der Arbeit in meiner psychotherapeutischen Praxis gebe ich Yogakurse (Einzel- und Gruppenunterricht, Yogatherapie, Seminare, Beratungen und Mediationen in unterschiedlichen Einrichtungen und bin Dozentin in der

4 jährigen Yoga-Lehrausbildung BDY/EYU im Institut für angewandten Yoga und Achtsamkeit in Hildesheim. 

 

 


In meiner beratenden,  begleitenden und therapeutischen Arbeit leitet mich meine Grundhaltung, dem Leben gegenüber mit Achtsamkeit, Wertschätzung und Aufrichtigkeit zu begegnen. Ich habe Freude daran, Menschen in ihre ganz persönliche Kraft und Balance zu begleiten.

Den berufsethischen Richtlinien des Bundesverbandes deutscher Yogalehrenden e.V. und des Bundesverbandes Mediation e.V. fühle ich mich dabei verpflichtet.